Impressum

Webshop

  • 47355 Artikel

  • aktualisiert am 24.09.2021 / 15:03

    Second-Hand

  • 7857 Artikel

  • aktualisiert am 24.09.2021 / 11:59


    Wir empfehlen

  • Neuheiten 2021 nach Hersteller sortiert -UPDATE - MoBaSie, Revell und Sutton Verlag NEUHEITEN 2021 online

  • Auslaufartikel nach Nenngröße sortiert

  • Auslaufartikel nach Hersteller sortiert

  • Unsere Kataloge 2021

  • Unsere Hersteller

  • ETS-Fachgebiete

  • Unsere Fachzeitschriften

  • Interessante Videos


    Aktuelle Informationen

  • Neuheitenprospekte - UPDATE: Märklin Herbst Neuheiten für H0, 1 und Z; Trix und Minitrix Herbst Neuheiten und LGB HerbstNeuheiten

  • Neuheiten 2021 nach Nenngröße sortiert

  • Fleischmann H0 Gleise bei uns immer zu haben.


    Dienstleistungen / Service

  • Reparaturen

  • Kunden-Vorteilsprogramm

  • Second Hand Ankauf

  • Dienstleistungen

  • Digitalisierung von Modelleisenbahnen ist für uns kein Fremdwort.


    Termine

  • 13.Okt. Roco/Fleischmann Infotag

  • 06.Nov. Piko Informationstag

  • 07.Nov. Martinimarkt mit verkaufsoffenem Sonntag

  • 03.Dez. Märklin Informationstag 2021 in unserem Haus

  • 17.08.2021

    Corona Maßnahmen

     

    AKTUELLES vom 16.08.2021

    Nach § 24 Absatz 1 Satz 1 tritt sie am Montag, den 16. August 2021 in Kraft.
     Für den Einzelhandel bedeutet dies:

    •  Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, eine ausreichende Hygiene und das Belüften von geschlossenen Räumen wird generell empfohlen.
    • Der Betrieb des Einzelhandels, von Ladengeschäften und von Märkten, die ausschließlich dem Warenverkauf an Endverbraucher dienen, ist zulässig.

    Hier finden Sie alle Massnahmen die wir zu Ihrer Sicherheit bei Ihrem Einkauf bei uns getroffen haben:

    1. Unser Laden ist sehr gross und eine Überfüllung ist somit ausgeschlossen. Die maximale Anzahl von Kunden die im Laden sein dürfen wird überwacht.
    2. Die Räumlichkeiten sind sehr hoch und damit ist auch gewährleistet dass genug frische Luft im Raum ist.
    3. Unsere Lüftungsanlage haben wir komplett auf Frischluft von aussen umgestellt und verbrauchte Luft wird abgesaugt und ins Freie geblasen. Die Umluft wurde abgeschaltet. Ohne Umluft zu heizen wird dadurch für uns deutlich teurer.
    4. Alle Einkaufs-Wagen und –Körbe werden vor erneuter Ausgabe desinfiziert.
    5. Alle Griffe und Flächen die Kunden berühren werden täglich regelmässig desinfiziert.
    6. An den Verkaufstheken und Kassen haben wir Plexiglas Schutzscheiben für knapp 3000,-- € anbringen lassen damit man sich bei Beratungen gegenseitig schützt.
    7. Die Putzintervalle für Laden usw. wurden verdoppelt. Mehrkosten von monatlich 500,-- €
    8. Wir haben an notwendigen Stellen Abstandtische aufgestellt damit man sich nicht zu Nahe kommt.
    9. Alle Mitarbeiter desinfizieren und reinigen nach Hygieneregeln regelmässig ihren Arbeitsplatz.
    10. Alle Mitarbeiter werden wöchentlich mindestens einmal getestet.
    11. Viele sind sogar schon geimpft.
    12. …. Und wenn alle ein bisschen Einsicht und Rücksicht zeigen funktioniert auch die Ladenöffnung auf Dauer.

    Zum Schluss darf ein Kommentar mit Fragen und Meinungen nicht fehlen:

    Warum muss der Fachhandel schliessen, obwohl dieser grossteils bessere Hygieneregeln und Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie hat als mancher sogenannte systemrelevante Laden oder Betrieb? Der Fachhandel, darüber gibt es inzwischen auch Tabellen, ist garantiert KEIN Hotspot in Sachen Corona-Ansteckung. Da gibt es weit brisantere Stellen.

    Warum dürfen Lebensmittelmärkte, Drogerien, Einkaufscentren, Discounter usw. Blumen, Schreibwaren, Spielwaren, Bekleidung, Haushaltwaren, Electronicartikel  eben ALLES  verkaufen und der daneben liegende Fachhandel muss schliessen?

    Wenn schon ein herunterfahren vom Handel gefordert werden muss, dann bitte für Alle. Auch für die sogenannten systemrelevanten Betriebe. Das ginge, wenn man will, durch Zugangsbeschränkungen, wechselnde Öffnungszeiten und mehr.

    Warum muss eine Gruppe des Einzelhandels, Restaurants, Hotels, Schausteller usw. dafür herhalten um die Inzidenzwerte zu senken?

    Dazu müssen ALLE beitragen, auch beispielsweise ein Lebensmittelmarkt der grosse Umsatzsteigerungen, vor allem durch Zusatzverkäufe durch geschlossene Fachgeschäfte hat und den Zusatzgewinn fleissig einstreicht. Der Fachhandel dagegen steht kurz vor dem Ende.

    Eine kleine gesellschaftliche Gruppe wie der Fachhandel kann niemals eine so grosse Wirkung zur Senkung der Corona Erkrankungen auslösen. Dazu gehören, wenn notwendig, Alle.

    Wenn der Virus tatsächlich so gefährlich ist wie es immer wieder gesagt wird und ich glaube das auch, dann müssen ALLE Bewegungen heruntergefahren werden und nicht nur die von einzelnen kleinen Gruppen! Auch ein Aldi, Lidl oder Drogenmüller usw. muss dann ebenfalls mitmachen um die Pandemie zu bekämpfen. Alles andere ist wettbewerbsverzerrend bis hin zur kompletten Ausschaltung der Konkurrenz. Die Schäden die dadurch bei vielen Unternehmen dauerhaft entstehen, lassen sich nicht mehr ausgleichen und andere profitieren auf Dauer.

     

    Bei uns ist die Ansteckungsgefahr durch unsere zusätzlichen Massnahmen nach dieser Tabelle sehr, sehr klein.

     
    Studie des Hermann Rietschel Institut | TU Berlin (Quelle: Hermann Rietschel Institut)
               
               

    Eisenbahn-Treffpunkt SCHWEICKHARDT GmbH & Co.KG
    Biegelwiesenstrasse 31, 71334 Waiblingen-Beinstein,Telefon ( 07151 ) 93 79 31, FAX ( 07151 ) 3 40 76
    ets@modelleisenbahn.com © 1996-2016, Eisenbahn-Treffpunkt SCHWEICKHARDT GmbH & Co.KG / Ing.-Büro J. Mayer

    Home

    Impressum - Datenschutzerklärung